Veröffentlicht am

Teppichkäferbefall – Behandlung und Vorbeugung

Im Sommer ist nicht nur die Mückenplage groß, sondern auch der Befall von den etwas weniger bekannteren Teppichkäfern – genauer gesagt deren Larven. Denn während die Großen sich eher im Freien befinden und über Nektar herfallen, begnügen sich die Larven mit Ihren Teppichen und Kleidungsstücken bei Ihnen daheim. Egal, ob der Kinderzimmerteppich, der Fußabtreter oder der Messeteppich für die nächste Veranstaltung – Alle Teppiche und andere Textilien können von diesen Käferlarven betroffen sein. Wir möchten Sie im Folgenden genauer über Teppichkäfer aufklären und wie Sie den Befall von Teppichkäfern vorbeugen können.

Befall durch Teppichkäfer feststellen

Wenn Ihre Textilien von Teppichkäfern befallen sind, können Sie das in der Regel ganz leicht feststellen. Am offensichtlichsten ist es, wenn Teppiche oder Ihre Kleidung kleine Löcher aufweisen, denn dann wurden diese schon von den Käferlarven genüsslich angeknabbert. Jedoch deuten kleine Löcher nicht automatisch immer auf Teppichkäfer und deren Larven hin. Oftmals können auch andere Insekten oder Spinnentierchen schuld daran sein. Im Sommer sind Löcher aber meist auf die Larven der Teppichkäfer zurückzuführen.

Vorbeugen von Teppichkäferbefall

Teppichkäferlarven haben nach dem Schlüpfen eine besondere Vorliebe für Keratin. Dieser Stoff steckt in der Haut, den Haaren sowie den Nägeln. Das ist auch der Grund wieso diese Larven sich in Teppichen oder Kleidungsstücken aufhalten, denn es kommt schließlich nicht selten vor, dass Hautschüppchen und Haare auf diese fallen bzw. in diesen hängen bleiben. Die Larven nisten sich in den Textilien ein und ernähren sich von den keratinhaltigen Stoffen. Keratin kommt aber auch direkt in der Kleidung und anderen Textilien vor, wenn diese aus tierischen Fasern hergestellt wurden. Um Teppichkäfer vorzubeugen, ist also eine regelmäßige und gründliche Reinigung Ihrer Teppiche zu empfehlen, um keinen Nährboden für die Larven zu hinterlassen. Dazu zählt gründliches Staubsaugen, jedoch nicht nur auf dem Teppich, sondern überall.

Befallene Textilien behandeln

Sofern Ihre Teppiche dies zulassen und dadurch nicht zerstört werden, empfehlen wir eine Dampfreinigung dieser. Zudem ist es sinnvoll Ihre Textilien mit Contramott zu behandeln. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeit, die sowohl bekämpfend als auch vorbeugend bei Teppichkäfern hilft. Vorteile sind, dass Contramott nicht schädlich für Menschen ist und nach dem Eintrocknen der Flüssigkeit Kinder wieder auf dem Teppich toben können und man selbst problemlos darüber laufen kann. Befallene Kleidungsstücke sollten Sie mit viel Waschmittel bei höchsten Temperaturen waschen. Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung hohe Temperaturen verträgt und dadurch nicht beschädigt wird. Alternativ können Sie die Textilien in Plastikbeutel legen und diese im Gefrierfach einfrieren lassen. Am besten ist es mehrere Lösungen zu kombinieren, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wenn Sie Fragen zur richtigen Reinigung Ihres Teppichs oder sonstige Anliegen haben, können Sie Teppichdruck Deutschland gerne kontaktieren! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/injenerker

Warnhinweis:

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollte das JPG/PNG mindestens folgende Auflösung haben:

0 x 0 Pixel


Es können auch vektorbasierte SVGs hochladen werden.