Veröffentlicht am

So erkennen Sie hochwertige Teppiche

Teppiche sind nicht nur ein schickes Wohnaccessoires oder Bestandteil des Corporate Designs von Unternehmen. Sie erfüllen auch eine Reihe anderer nützlicher Funktionen: sie sorgen für warme Füße, fangen Schmutz und Staub auf und vermeiden Kratzer auf dem Boden durch beispielsweise Drehstuhlrollen.

Damit Sie lange etwas von Ihrem Bodenbelag haben, sollten Sie nach möglichst hochwertigen Exemplaren Ausschau halten. Als Experten erklären wir Ihnen im Folgenden wie Sie hochwertige Teppiche auf Anhieb erkennen können.

Hochwertige Teppiche – 7 Faktoren

Der Preis

Nicht immer sagt der Preis etwas über die Qualität eines Produktes aus. Dennoch ist es ein guter Anhaltspunkt, an dem man sich auf der Suche nach hochwertigen Bodenbelägen orientieren kann. Gute Maschinen, hochwertige Materialien oder auch Handgeknüpftes tragen nunmal Kosten mit sich, die in den Endpreis des Produktes mit einfließen.

Das Material

Es gibt bestimmte robuste und ansehnliche Materialien, die zur Qualität eines Teppichs beitragen. Dazu gehören unter anderem Wollfasern, Sisal, Viskose oder Polyacryl.

Erkennen können Sie diese Materialien an der Produktbeschreibung oder dem Hersteller-Etikett. Aber auch optisch sieht man einem Teppich an, ob bei der Fertigung hochwertige Materialien zum Einsatz kamen.

Die Qualitätsunterschiede spüren Sie auch beim Anfassen. Sollten Sie die Möglichkeit haben, ist es empfehlenswert, Ihren potenziellen neuen Teppich einer Fühlprobe zu unterziehen.

Strapazierfähigkeit

Diese Eigenschaft lässt sich erst im Nachhinein feststellen. Bleibt Ihr Teppich nach langer Nutzung und auch nach mehreren Waschgängen unbeschadet, so handelt es sich auch um einen hochwertigen Teppich. Hier können Sie sich eventuell mit Bekannten, Familienmitgliedern oder Freunden über die Erfahrungen mit verschiedenen Teppichen bezüglich der Strapazierfähigkeit austauschen.

Noppen-/Knotenzahl

Die Qualität eines Teppichs lässt sich auch anhand der Noppen- oder Knotenzahl bestimmen. Sie ist ein Indiz dafür, wie viel Arbeitszeit in die Erstellung eines Teppichs investiert wurde. Je höher die Anzahl der Noppen oder Knoten, desto hochwertiger und robuster ist der Teppich. Diese Regel gilt jedoch nur für handgetuftete Bodenbeläge.

Allgemeine Verarbeitung

Schauen Fäden raus? Weist der Teppich eine ungleichmäßige Optik oder einen unscharfen Druck auf? Sieht er insgesamt so aus, als könnte er schnell kaputt gehen? Dann handelt es sich höchstwahrscheinlich nicht um einen hochwertigen Teppich. Denn zur Qualität zählt auch eine gute Verarbeitung, die beim genauen Hinsehen schnell ausgemacht werden kann.

Der Hersteller

Verfügt der Hersteller über jahrelange Erfahrung? Hat er Zertifikate und überwiegend positive Kundenbewertungen? Dann wird dieser auch höchstwahrscheinlich hochwertige Teppiche anbieten. Dabei können Sie sich auch an das Herkunftsland orientieren. In Deutschland gelten beispielsweise gewisse Standards und Regelungen bei der Teppichproduktion. Außerdem wird hier in der Regel auch mit hochwertigen Maschinen gearbeitet oder gar Teppiche aus Handarbeit hergestellt.

Schwer entflammbar / Brandschutzzertifiziert

Teppiche, die einem Feuer standhalten können, sind selbstverständlich hochwertig. Um das zu erkennen, können Sie entweder mit dem Hersteller reden oder nach dem entsprechenden Etikett auf dem Teppich Ausschau halten. Solche Teppiche bestehen aus einem festen und feuerresistenten Material.

Hier bekommen Sie hochwertige Teppiche

Wenn Sie einen hochwertigen Teppich mit individuellem Druck wünschen, dann sind Sie bei Teppichdruck Deutschland genau richtig, denn bei uns können Sie Ihren hochwertigen Teppich bedrucken lassen – ganz nach Ihren Wünschen.

Unsere Teppiche sind:

  • robust
  • antistatisch
  • für drinnen und draußen geeignet
  • Brandschutz-zertifiziert
  • frei von giftigen Lösungsmitteln

Egal ob Teppichfliesen, Fußmatten, kleine oder große Bodenbeläge – bei uns erhalten Sie Sie Ihren Wunschteppich.

Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Copyright Hinweis: © _Alicja_

Veröffentlicht am

Eigenwerbung – Effektives Self-Advertising durch einzigartigen Messeteppich oder Fußmatte

Sie wollen selbst für Ihr Unternehmen oder Ihre Marke werben, aber nicht unnötig viel Geld für vielleicht hilflose Mittel ausgeben? Wir von Teppichdruck Deutschland möchten Ihnen verraten, wie Sie kostengünstig und effektiv Eigenwerbung (Self-Advertising) betreiben und zwar: eine Fußmatte oder einen Messeteppich bedrucken.

Eigenwerbung effektiv betreiben

Die Eigenreklame ist mittlerweile eine bekannte und auch bewährte Marketing Strategie. Das eigene Logo wird oft auf Kugelschreibern, Visitenkarten, auf eine Broschüre oder andere Werbeartikel gedruckt, die dann gerne an potentielle Kunden verteilt oder verschickt werden. Jedoch sind solche Artikel nicht immer gern gesehen und werden von den Empfängern oft dort verstaut, wo die Produkte vielleicht keines Blickes mehr gewürdigt werden. Solche Artikel sollten auch nicht zur Eigenreklame genutzt, sondern an Bestandskunden oder nach Gesprächen mit potentiellen Kunden an diese verteilt werden. Doch das Bedrucken des eigenen Logos beschränkt sich nicht ausschließlich auf Visitenkarte, Kugelschreibern, Tassen oder sonstige Artikel: versuchen Sie es mal mit einem Teppich oder einer Matte.

Firmenlogo auf Teppich drucken

Wie wäre es damit, einen Teppich zu bedrucken? Ein bedruckter Messeteppich oder eine Fußmatte eignet sich für jede Firmengröße und jede Art von Branche.

Egal ob ein Teppich für die nächste Veranstaltung oder eine Fußmatte vor dem Firmeneingang – die unterschwellige Botschaft wird von Vorbeigehenden aufgenommen und unbewusst im Gedächtnis behalten. Doch für diese Art von Eigenwerbung braucht man keinen Grafik-Designer oder Kommunikationsdesigner. Wir von Teppichdruck Deutschland erstellen gerne und schnell Ihre individuelle Teppich-Kreation. Dabei können Sie darauf zählen, dass die Teppiche, je nach Einsatzgebiet, rutsch- bis sogar feuerfest sind. Zudem achten wir auf eine hochwertige Abbildung Ihres Logos und erstellen den Teppich oder die Fußmatte nach den gewünschten Maßen.

Ist Eigenwerbung gesetzlich zulässig?

Viele Menschen betreiben Eigenwerbung ohne das nötige Hintergrundwissen. Gesetzlich spricht nichts gegen Eigenwerbung. Die sogenannte Haustürwerbung ist grundsätzlich erlaubt. Jedoch ist es nicht legitim seinen potentiellen Kunde nicht unsachlich beeinflussen. Was generell verboten ist, ist es Menschen in der Öffentlichkeit zu Werbezwecken anzusprechen, außer es handelt sich ganz klar um einen Werbestand z.B. auf einer Messe oder einem anderen dafür vorgesehenen Event. Über Werbeartikel bzw. den eigenständigen Druck des Firmenlogos und dessen öffentliche Platzierung spricht nichts, zumal diese neben dem Self-Advertising auch andere Funktionen erfüllen und meist ohnehin nur vor dem Firmeneingang, innerhalb der Firma oder auf dem Messestand des Unternehmen zum Einsatz kommen.

Fazit zur Eigenwerbung mit bedrucktem Teppich

Diese Art von Eigenreklame ist erlaubt und erreicht oft das, was andere Werbemittel nicht schaffen: Dass Ihre Zielgruppe Sie lange im Gedächtnis behält und sich früher oder später an Sie zurückerinnern und dann Ihr Kunde wird. Also setzen auch Sie auf diese einfache und auf Dauer kostengünstigere Art der Eigenwerbung.

Wenn auch Sie Eigenwerbung betreiben und Ihr Firmenlogo auf einem Teppich oder eine Matte drucken möchten, so zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gerne beantworten wir Ihnen telefonisch oder per Mail Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/luisaleal

Veröffentlicht am

Keine Angst vor hellen Teppichen

Teppiche in der Farbe Weiß und anderen sehr hellen Farbtönen geben dem entsprechenden Raum Frische und setzen Akzente bzw. auch Kontraste, z.B. zu dunklem Bodenbelag. So schön ein heller Teppich auch sein mag, die Begeisterung diesen im Wohnzimmer zu platzieren, hält sich meist in Grenzen. Immerhin sind Haare, Flecken und anderer Schmutz auf so einem Teppich für alle sichtbar und man möchte schließlich einen sauberen Teppich und keine Schmutzmatte im Zimmer liegen haben. Den Teppich ständig auszusparen sowie darum herum zu gehen, um dessen saubere Optik zu wahren, ist auch keine dauerhafte Lösung. Wir möchten Ihnen zeigen, dass ein heller Teppich äußerst pflegeleicht sein kann und Sie sich durchaus einen zulegen können.

Heller Teppich – Weiß für Reinheit

Die Farbe Weiß wird oft mit Unschuld, Reinheit und Sauberkeit assoziiert. Deshalb ist es auch nicht erstaunlich, dass Möbel und andere Einrichtungsgegenstände, welche diese Farbe aufweisen, besonders penibel sauber gehalten werden. Kein Fleck oder Staubkorn sollte den gepflegten Anblick trüben. Es liegt also in der Natur des Menschen, dass ein weißer oder generell sehr heller Teppich damit verbunden wird, diesen möglichst oft und besonders zu reinigen, damit er auch weiterhin sauber strahlt. Das liegt, wie vorhin erwähnt daran, dass auf dunklen Teppichen der Schmutz nicht direkt sichtbar und der Teppich somit nicht gleich als schmutzig wahrgenommen wird.

Ein pflegeleichter heller Teppich soll her

Das Teppichmaterial, die Knüpftechnik sowie die Florhöhe bestimmen, wie leicht sich ein heller Teppich reinigen lässt. Deshalb sollte für die jeweiligen Räume in Ihrem Zuhause der richtige Teppich ausgewählt werden. Es liegt z.B. nahe, keinen Hochflor-Teppich in die Küche zu legen. Hier eignen sich z.B. sogenannte Sisalteppiche. Schmutz kann sich dort nicht verfangen und der Sisalteppich ist obendrein noch super pflegeleicht, denn er lässt sich einfach absaugen und Flecken können ohne großen Aufwand ausgebürstet werden. Dabei können Sie auf Hausmittel wie z.B. Essigwasser, speziellen Teppichreiniger oder auch Glasreiniger zurückgreifen. Man kann sich also bei dieser Art von Teppich ruhig an helle Farbtöne wagen. Auch im Wohnzimmer oder anderen Räumen macht sich ein heller Sisalteppich gut.

Bedenken Sie zudem, dass ein kleiner heller Teppich pflegeleichter ist als ein großes Exemplar und sich auch ein kleiner Teppich super in Ihrem Wohnzimmer machen kann. Die Regelmäßigkeit der Teppichreinigung ist ebenfalls wichtig. Sie haben länger was von einem sauberen hellen Teppich, wenn dieser auch in regelmäßigen Abständen gereinigt wird. Denn haben sich Schmutz bzw. die Flecken fest eingesetzt, so sind diese nur mit großer Mühe wieder herauszubekommen.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Photographee.eu

Veröffentlicht am

Teppichherstellung: Einen Teppich weben, tuften und knüpfen…

Teppiche haben sich zu ästhetischen sowie nützlichen Wohnaccessoires etabliert. Vom normalen Wohnzimmerteppich über die Fußmatte bis hin zum Spielteppich gibt es für jeden Geschmack und jeden Zweck einen geeigneten Teppich. Doch wie wird der beliebte Bodenbelag eigentlich hergestellt? Dass man einen Teppich weben kann, ist wohl bekannt, doch was gibt es noch für manuelle und maschinelle Verfahren? Teppichdruck Deutschland gibt Ihnen hierzu einen Überblick.

Teppich weben: per Hand

Das Teppich Weben per Hand, war bis zur Industrialisierung im 19. Jahrhundert üblich. Diese Art der Teppichherstellung war jedoch enorm zeitaufwendig und hat Monate bis sogar Jahre in Anspruch genommen.

Um einen Teppich weben zu können, wird ein Webstuhl benötigt. Der Weber führt dort Wollfäden per Hand ein. Der Schuss- sowie der Kettfaden werden dabei rechtwinklig gekreuzt. Auf diese Weise entsteht nach und nach ein Gewebe aus gewebten Fäden. Der Webstuhl wird automatisch angetrieben. Die einzige Aufgabe des Webers besteht darin die Wollfäden einzuführen. Das Verfahren ist daher nicht wirklich manuell, sondern eher halbmechanisch. Durch dies Technik kann man flachgewebte Wollteppiche produzieren. Um Langflorteppiche zu erhalten, muss jedoch ein vollständig manuell betriebener Webstuhl zum Teppich Weben verwendet werden.

Teppich weben: maschinell

Wenn voll automatische Webstühle benutzt werden, so spricht man von der maschinellen Teppichproduktion. Zahlreiche Rollen an Garn werden dabei gleichzeitig verarbeitet. Bei diesem Verfahren kann ein Teppich aus maximal 10 Farben entstehen. Die Dauer der Produktion ist, im Gegensatz zu der des handgewebten Teppichs, sehr kurz und beträgt meist lediglich eine Stunde.

Teppiche tuften

Die eher unbekanntere Methode, um einen Teppich herzustellen, ist das Tuften (engl: to tuft; zu Deutsch: mit Büscheln verzieren). Hierbei wird das Garn mit Hilfe einer Garnpistole oder auch maschinell in ein vorgefertigtes Trägergewebe aus Kunststoff eingenadelt. Die Technik basiert auf dem Prinzip der Nähmaschine und hat sich in den 1950er Jahren in der Industrie etabliert.

Teppiche knüpfen

Die wohl traditionellste Art einen Teppich herzustellen, ist nicht das Teppich Weben, sondern das Teppichknüpfen. Dieses Herstellungsverfahren wendet man meist für die Produktion der berühmten Orient- bzw. Perserteppiche an. Das Florgarn wird Reihe für Reihe um einen Kettfaden geknotet, welcher auf einem speziellen Knüpfstuhl gespannt wurde. Bei dieser Technik ist es möglich individuelle Muster zu gestalten, da hier jeder Knoten einzeln gesetzt wird. Die anschließende Wäsche des fertigen Teppichs beeinflusst seine Haptik maßgebend. Der Teppich kann dann nochmals geschoren werden, um Fehler beim Knüpfen zu korrigieren oder die Länge des Teppichs festzulegen. Da diese Methode sehr langwierig ist, sind geknüpfte Orientteppiche die wohl kostspieligsten Teppiche der Welt.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/dima

Veröffentlicht am

Der Foto Teppich – Einzigartige Akzente setzen

Ein bedruckter Foto Teppich von Teppichdruck Deutschland ist die perfekte Möglichkeit die eigenen Räumlichkeiten zu individualisieren. Ein persönlich gestalteter Designerteppich wird jedem Raum in Ihrem Heim einen Hauch von Luxus verleihen. Ein einzigartiger Foto Teppich wird ebenso bei Ihren Liebsten garantiert für Bewunderung und Wertschätzung sorgen. Erstellen Sie, ganz nach Ihren Wünschen, einen Foto Teppich der für immer in Erinnerung bleiben wird. Damit auch Sie Ihr Teppich Motiv in Form eines Fotos optimal auf den Teppich Ihrer Wahl gedruckt kriegen, möchten wir, Teppichdruck-Deutschland, Ihnen heute etwas mehr über den Foto Teppich-Druck erzählen.

Foto Teppich – Der Kreativität freien Lauf lassen…

Wenn Sie Ihren Foto Teppich bei Teppichdruck-Deutschland bedrucken lassen, sind Ihnen bei der Gestaltung in Punkto Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt. Suchen Sie sich einfach Ihre Lieblingsfotos von Ihnen und Ihren Liebsten raus oder gestalten Sie Ihr ganz eigenes, einzigartiges Motiv. Jedes noch so ausgefallene Design drucken Ihnen unsere Druckprofis auf das Teppichmaterial Ihrer Wahl. Zögern Sie also nicht und verleihen Sie Ihrem Zuhause noch mehr Charakter.

An oberster Stelle steht für uns die Qualität. Wir sind bemüht darum, Ihnen einen Foto Teppich zu bedrucken, mit dem Sie und Ihre ganze Familie zufrieden sein werden, der Strapazen aushält und natürlich einen hochwertigen Druck besitzt. Um dies sicherzustellen verwenden wir bei unserem Foto Teppich-Druck spezielle Druckverfahren, Teppichmaterialien der höchsten Qualität und kräftige Farben.

Weitere Tipps für die Gestaltung

Fotos, Texte oder einzigartige Kunst Designs – Sie entscheiden selbstverständlich welches Design auf den Foto Teppich gedruckt wird. Dennoch möchten wir Ihnen auch ein paar Tipps und Ratschläge mit auf den Weg geben. So sollten Sie beispielsweise bei der Gestaltung des Motivs den Raum, in dem der Foto Teppich anschließend liegen wird, im Hinterkopf behalten. Achten Sie außerdem darauf, dass die verwendeten Fotos und weiteren Designvorlagen über eine hohe Auflösung verfügen.

Denn nur so können wir ein optimales Endergebnis sicherstellen, mit dem Sie und wir auch zufrieden sein werden. Möchten Sie mehrere Bilder verwenden, empfiehlt es sich eine Collage zu erstellen und diese als eine einzige BIlddatei abzuspeichern und uns zukommen zu lassen. Natürlich können Sie die Collage auch mit einem schönen Schriftzug vollenden. Auch hier sollten Sie aber darauf achten, dass die Schriftart groß genug ist, damit sie nachher auf dem Foto Teppich auch zu lesen ist.

Für mehr Ambiente und Freude sorgen

Anwendungsmöglichkeiten und -bereiche gibt es für einen Foto Teppich zahlreich. Ganz gleich ob Sie in einem hochmodernen oder eher klassisch eingerichteten Haus wohnen, Ihr einzigartiger Foto Teppich wird sich, dank Ihres Designs, perfekt in das Gesamtbild einfügen. Aber auch als Geschenk für die Liebsten oder ein glückliches Geburtstagskind empfiehlt sich der Foto Teppich perfekt. Suchen Sie sich Ihr Lieblingsbild von Ihnen und Ihren Liebsten raus und gestalten Sie ein Geschenk, dass noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Sollten wir Sie vom Druck eines Foto Teppichs bei Teppichdruck-Deutschland überzeugt haben, freuen sich unsere Druckprofis auf Sie und Ihr Projekt. Zögern Sie nicht uns bei Fragen zu kontaktieren. Hierfür können Sie selbstverständlich das Kontaktformular nutzen. Und wenn Sie an weiteren interessanten Themen rund um die Teppichwelt interessiert sind, gibt es vielerlei weitere interessante Artikel in unserem Teppich-Blog.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Photographee.eu

Veröffentlicht am

Fachgerecht den alten Teppich entsorgen

Egal ob Teppichboden, Motivteppich, 3-D-Teppich oder Langhaarteppich – wenn ein Teppich ausgedient hat und beschädigt ist, hilft es nichts diesen noch im Haus zu behalten. Ein neuer Teppich muss dann her. Doch was macht man mit dem alten? Wie soll man diesen Teppich entsorgen? Teppichdruck Deutschland möchte Ihnen im Zuge dieses Beitrages erklären, wie Sie fachgerecht Ihren alten Teppich entsorgen können.

Kunststofffaser und Naturfaser – Unterschiede beim Teppich entsorgen?

Klar ist, dass der Teppich keineswegs in den normalen Gartenabfall gehört, auch wenn dieser aus Naturfasern besteht. Früher war man der Annahme, dass es unterschiedliche Arten gibt seinen Teppich entsorgen zu können, welche von dessen Material abhängen. Jedoch entscheidet das Material nicht darüber wie man den Teppich entsorgen muss. Schlussendlich werden sowohl Teppiche aus Naturfaser als auch aus Kunstfaser, nachdem Sie im Müll landeten, verbannt.

Naturfaserteppiche zweckentfremden

Doch nicht immer muss ein Teppich im Sperrmüll bzw. Restmüll und damit in der Teppichverbrennung enden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man seinen alten Teppich wieder verwenden kann und diese sind obendrein sehr funktionell.
Ein alter Teppich kann als Folgendes noch sehr dienlich sein:

  • Fußabtreter
  • Garten- oder Kellerteppich
  • Autoanfahrhilfe
  • Geraspelt als Dämmmaterial
  • Schlafmatte in der Hundehütte
  • Knieschutzmatten für die Gartenarbeit
  • Polsterung oder Anstoßschutz für Boote

Spezialfall Teppichboden

Sie möchten nicht nur einen Teppich entsorgen, sondern einen ganzen Teppichboden?
Bei der Entsorgung von Teppichböden unterscheidet man zwischen zwei Arten:

Lose oder schwimmend verlegte Teppichböden
Wenn Ihr Teppichboden schwimmend verlegt oder punktuell fixiert wurde, dann gehört dieser als Rest- oder Sperrmüll entsorgt.

Verklebte Teppichböden

Wenn der Teppichboden verklebt wurde, so befinden sich nach der Entfernung noch große Mengen an Mörtel und Estrich auf dessen Unterseite. Ist dies der Fall, so sollten diese Reste entfernt werden. Ist die Teppichrückseite zu 20% mit Rückständen von Kleber Mörtel etc. übersät, so wird der Teppichboden als Bauschutt deklariert und darf daher nicht als Sperrmüll entsorgt werden. Bauschutt zu entsorgen, ist oft mit Kosten verbunden, weshalb es sich lohnt die Rückstände bestmöglichst zu entfernen, wenn man den Teppichboden wie einen herkömmlichen Teppich entsorgen möchte.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie mit Ihrem alten und/oder kaputten Teppich tun sollen und wie Sie diesen am besten entsorgen, dann wenden Sie sich am besten an die Mitarbeiter vom Wertstoffhof oder Recyclinghof. Auch Teppichdruck Deutschland steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/animaflora

Veröffentlicht am

Teppichkäferbefall – Behandlung und Vorbeugung

Im Sommer ist nicht nur die Mückenplage groß, sondern auch der Befall von den etwas weniger bekannteren Teppichkäfern – genauer gesagt deren Larven. Denn während die Großen sich eher im Freien befinden und über Nektar herfallen, begnügen sich die Larven mit Ihren Teppichen und Kleidungsstücken bei Ihnen daheim. Egal, ob der Kinderzimmerteppich, der Fußabtreter oder der Messeteppich für die nächste Veranstaltung – Alle Teppiche und andere Textilien können von diesen Käferlarven betroffen sein. Wir möchten Sie im Folgenden genauer über Teppichkäfer aufklären und wie Sie den Befall von Teppichkäfern vorbeugen können.

Befall durch Teppichkäfer feststellen

Wenn Ihre Textilien von Teppichkäfern befallen sind, können Sie das in der Regel ganz leicht feststellen. Am offensichtlichsten ist es, wenn Teppiche oder Ihre Kleidung kleine Löcher aufweisen, denn dann wurden diese schon von den Käferlarven genüsslich angeknabbert. Jedoch deuten kleine Löcher nicht automatisch immer auf Teppichkäfer und deren Larven hin. Oftmals können auch andere Insekten oder Spinnentierchen schuld daran sein. Im Sommer sind Löcher aber meist auf die Larven der Teppichkäfer zurückzuführen.

Vorbeugen von Teppichkäferbefall

Teppichkäferlarven haben nach dem Schlüpfen eine besondere Vorliebe für Keratin. Dieser Stoff steckt in der Haut, den Haaren sowie den Nägeln. Das ist auch der Grund wieso diese Larven sich in Teppichen oder Kleidungsstücken aufhalten, denn es kommt schließlich nicht selten vor, dass Hautschüppchen und Haare auf diese fallen bzw. in diesen hängen bleiben. Die Larven nisten sich in den Textilien ein und ernähren sich von den keratinhaltigen Stoffen. Keratin kommt aber auch direkt in der Kleidung und anderen Textilien vor, wenn diese aus tierischen Fasern hergestellt wurden. Um Teppichkäfer vorzubeugen, ist also eine regelmäßige und gründliche Reinigung Ihrer Teppiche zu empfehlen, um keinen Nährboden für die Larven zu hinterlassen. Dazu zählt gründliches Staubsaugen, jedoch nicht nur auf dem Teppich, sondern überall.

Befallene Textilien behandeln

Sofern Ihre Teppiche dies zulassen und dadurch nicht zerstört werden, empfehlen wir eine Dampfreinigung dieser. Zudem ist es sinnvoll Ihre Textilien mit Contramott zu behandeln. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeit, die sowohl bekämpfend als auch vorbeugend bei Teppichkäfern hilft. Vorteile sind, dass Contramott nicht schädlich für Menschen ist und nach dem Eintrocknen der Flüssigkeit Kinder wieder auf dem Teppich toben können und man selbst problemlos darüber laufen kann. Befallene Kleidungsstücke sollten Sie mit viel Waschmittel bei höchsten Temperaturen waschen. Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung hohe Temperaturen verträgt und dadurch nicht beschädigt wird. Alternativ können Sie die Textilien in Plastikbeutel legen und diese im Gefrierfach einfrieren lassen. Am besten ist es mehrere Lösungen zu kombinieren, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wenn Sie Fragen zur richtigen Reinigung Ihres Teppichs oder sonstige Anliegen haben, können Sie Teppichdruck Deutschland gerne kontaktieren! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/injenerker

Veröffentlicht am

5 Gründe, warum Sie schöne Teppiche brauchen

Schöne Teppiche sind aus Wohnräumen nicht mehr wegzudenken. Egal ob in der Küche, im Wohnzimmer oder in der Firma wo den Teppich Motiv und Vision des Unternehmens schmückt: Sie gehören fest zur Dekoration eines Zimmers. Meist unterstreichen Sie die Einrichtung, manche jedoch setzen ein besonderes Highlight. Warum auch Sie unbedingt einen Teppich brauchen, der Ihr Zimmer, Ihr Büro oder den Eingangsbereich aufpeppt, erklären wir Ihnen anschließend.

1. Schalldämpfung

Waren Sie schon einmal in einem Hotel, welches keinen Teppichboden in den Hotelzimmern verlegt hatte? Dann wissen Sie jetzt, warum große, schöne Teppiche in Hotels so wichtig sind! Obwohl sich Staub leichter darin fängt, hat der Teppichboden den Vorteil, Trittgeräusche usw. zu dämpfen und somit für Ruhe im Hotelzimmer zu sorgen. Ein Parkett würde Tritte mit Stöckelschuhen oder herabfallende Gegenstände bis in andere Stockwerke weiterklingen lassen. In einem Hotel mit über 100 Zimmern kann das schnell zu einer Lärmplage ausarten. Auch bei Zimmern, die generell eine gute Raumakustik vorweisen sollten, ist der Teppichboden eine gute Investition.

2. Staub wird gebunden

Wie bereits erwähnt, saugen Teppiche Staub förmlich auf. Das klingt wie ein Nachteil, ist es aber nicht: Denn bis zur nächsten Reinigung werden alle Staubkörner im Teppich eingeschlossen und fliegen nicht in der Luft herum. Das gleiche gilt für Haare und Steine. Moderne, schöne Teppiche lassen sich mittlerweile auch sehr einfach reinigen. Allergiker haben somit ihren perfekten Bodenbelag gefunden.

3. Grenzen Sie Räume mit schönen Teppichen ab

Als optische Grenze eignen sich auffällige Teppiche perfekt. Ohne in einen Raumteiler investieren zu müssen, kann man mit dem schönen Teppich intime Bereiche im Raum abteilen oder in Szene setzen. Blickfänge werden durch die „Bodenmarkierung“ ebenso hervorgehoben. Ganz nebenbei unterstreicht der passende, schöne Teppich das Raumkonzept und gehört somit zur Dekoration. Die stimmige Kulisse, die dadurch geschaffen wird, lädt zum Entspannen ein. Für jene, die ihre Einrichtung ganz genau nehmen, bietet sich die Lehre des Feng Shui an, die genaue Anweisungen zur Verlegung eines Teppichs bereithält.

4. Energie wird eingespart

Teppiche wirken in gewisser Weise wie eine Isolierung. Vor allem Teppichböden, die sich durch den gesamten Raum oder gar das ganze Stockwerk ziehen, speichern im Gegensatz zu Härtebelägen, vorhandene Wärme im Raum. Das lässt sich auch tatsächlich nachmessen. Vor allem im Winter ist es Menschen jedoch wichtig, warme Füße zu bewahren: Mit einem flauschigen, schönen Teppich ist das kein Problem mehr!

5. Schöne Teppiche – Der Körper entspannt sich beim Anblick

Ja, Sie haben richtig gelesen! Der Körper entspannt sich dank schöne Teppiche physisch und psychisch. Während man barfuß über einen Teppich wandert, fühlt sich der Fuß wie auf einer weichen Wiese. Das gibt ihm die Möglichkeit auf eine schonende Bewegung und entlastet Gelenke und Muskeln. Das Gesicht des Körpers wird auf den gesamten Ballen verteilt und der Teppich passt sich während der Abrollbewegung konstant dem Fußbett an.
Auch für die Psyche sind schöne Teppiche gut, denn die Einrichtung und Atmosphäre im Eigenheim sind ein wichtiger Wohlfühlfaktor bei uns Menschen. Fühlen wir uns wohl, so entspannt sich unser Körper. Ein Teppich trägt maßgeblich zum Wohlfühlgefühl im Zuhause bei.

Sollten Sie noch Fragen zur Herstellung oder Verlegung unserer schönen Teppiche von Teppichdruck Deutschland haben, dann kontaktieren Sie uns doch unter der Telefonnummer 0800 / 919 19 13, per E-Mail an info@teppichdruck-deutschland.de und über unser Online-Kontaktformular.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/deagreez

Veröffentlicht am

Teppich für Allergiker – Test bestanden!

Viele Allergiker meiden jede Art von Teppich, da sie auf Hausstaubmilben allergisch reagieren. Deshalb wird, vor allem aus dem Schlafzimmer der schöne Teppich mit Logo entfernt, um sich vor ständigem Niesen und juckenden Augen zu bewahren. Dass das aber genau der falsche Weg zu einer staubfreien Wohnung ist, wissen die wenigsten. Denn der Teppich reduziert die Allergie, wenn er richtig gepflegt wird. Wie er das schafft und wie Sie Ihren Teppich für Allergiker optimal reinigen können, erfahren Sie hier!

Es liegt Staub in der Luft…

Staub, der durch die Luft wirbelt und Allergikern dadurch das Leben erschwert, sollte möglichst vermieden werden. Glatte Böden, wie zum Beispiel Fließen und Parkett, werden als gesunde Alternative zum Teppich für Allergiker verlegt. Erwiesenermaßen steigert sich der Staubgehalt in der Luft jedoch durch jene Bodenbeläge. Warum? Das ist eigentlich logisch, denn der Staub, der auf dem Boden liegt, kann sich nirgends verheddern und wirbelt so beim kleinsten Luftzug durch das Zimmer. Glatte Bodenbeläge müssen also täglich gesaugt oder gewischt werden, um den Staubgehalt in der Luft zu reduzieren. Ganz nebenbei wirkt ein Haus ohne Teppich auch ungemütlich und kalt.

Tschüss Allergene – Hallo Teppich

Es ist bereits bestätigt, dass ein Teppich für Allergiker im Raum für weniger Allergene in der Luft sorgt. Zwar erhöht er die Anzahl an Hausstaubmilben im Zimmer, bindet die Allergene jedoch sehr gut! Der Staub, der auf einem glatten Boden aufgewirbelt wird und durch die Luft in unsere Atemwege gelangt, setzt sich im Teppich fest und wartet dort auf dessen Reinigung. Der Bodenbelag fungiert somit als Staublager, welches regelmäßig wieder ausgeleert und hygienisch gesäubert wird. Dabei erreicht man auch jenen Staub, der sich beim Staubsaugen sonst in der Luft befindet. Vor allem Teppiche aus Wolle sind für Allergiker gut geeignet. Diese Faser enthält Wollfett, welches Staub extrem gut bindet. Achten Sie deshalb beim Kauf auf das Material vom Teppich für Allergiker. Sollte Tierhaar im Bodenbelag verarbeitet sein, sprechen Sie dies mit Ihrem HNO-Arzt ab, um mit dem Teppich für Allergiker keine zusätzliche Belastung zu schaffen.

Den Teppich für Allergiker säubern

Hochwertige Teppiche lassen sich selbstverständlich leichter reinigen als Billigware. Mit speziellen Wischmethoden für Möbel und einem Saugsystem für Böden und Teppiche können Sie den Großteil an Staub aus Ihrer Wohnung beseitigen. Bitte beachten Sie dabei jedoch, dass die komplette Reinigung der Wohnung von Staub kaum machbar ist. Vermeiden Sie einfache Staubsauger, da diese den Staub meist noch mehr im Raum verteilen. Achten Sie beim Kauf des Teppichs für Allergiker darauf, dass Sie ein Modell kaufen, welches komplett frei von künstlichen, allergieerregenden Stoffen ist. Denn neue Allergien können jederzeit entstehen und belasten den Körper immens.
Gerne klären wir Sie umfassend bei der Wahl zum besten Teppich für Allergiker auf und geben Ihnen Tipps zur Reinigung dieser. Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen zu unseren Teppichen oder besuchen Sie uns. Teppichdruck Deutschland freut sich darauf, Sie bald im Showroom begrüßen zu dürfen!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/soupstock

Veröffentlicht am

Teppich reinigen – Hygienekur für den Teppich

Selten findet man an Rezeptionen oder in Zimmern großer Hotels einen Parkettboden. Die meisten Unterkünfte sind mit einem dicken Hotelteppich ausgelegt. Das hat auch seinen Grund: Der Teppich wirkt als Schalldämpfer und sorgt dafür, dass Nachtschwärmer und Frühaufsteher sich nicht in die Haare kriegen. Auf dem zwar schönen, aber empfindlichen Holzboden hört der Gast im dritten Stock nämlich ganz genau, ob gerade jemand an der Rezeption herum stapft.

So nützlich der Hotelteppich auch ist, so viel Schmutz fängt er auch. Gerade waschbare und trocknergeeignete Teppiche sind für Hotels besonders sinnvoll. Teppichdruck Deutschland kann Ihnen bei der Auswahl des richtigen Teppichs für Ihr Hotel gerne behilflich sein und gibt Ihnen Tipps, wie Sie diesen Teppich reinigen können.

Die gleichen Vor- und Nachteile gelten für den Teppich Zuhause. Versuchen Sie vor allem im Bad oder Kinderzimmer regelmäßiges Teppich Reinigen, an die frische Luft zu hängen und nasse Stellen gleich zu trocknen. So können Sie das Einnisten von Hausstaubmilben und Schimmel verhindern.

Hausmittel für die Reinigung

Was vielleicht etwas zu viel Aufwand ist einen großen Teppich zu reinigen, eignet sich jedoch sehr gut für die Reinigung des kleinen Teppichs in den eigenen 4 Wänden. Einfache Hausmittel wie Zitrone und Co. wirken bei Flecken Wunder …

Teppich reinigen? Backpulver hilft!

Nach dem Backen ist Ihnen vielleicht schon öfter etwas Backpulver übrig geblieben, das Sie schlecht für einen ganzen Kuchen verwenden können. Sehr gut, denn genau diese Menge reicht, um den Teppich reinigen zu können. Backpulver wird auf den Fleck gestreut, der danach mit heißem Wasser übergossen wird. Nach einer Stunde können Sie erste Erfolge sehen!

Teppich reinigen mit Salz

Sie trinken zu Feierabend gerne mal genüsslich ein Glas Rotwein auf der Couch? Rotweinflecken sind sehr schwer wieder zu entfernen und vor allem auf hellen Stoffen sehr unschön. Streuen Sie Salz auf den noch feuchten roten Fleck und saugen Sie es nach längerer Einwirkzeit wieder ab. Das Salz färbt sich rötlich und zieht somit den Rotwein aus dem Stoff. Bei trockenen Flecken sind Mineralwasser oder Essig zu empfehlen!

Bügeleisen und Papier – Teppich reinigen leicht gemacht!

Sie wollen einen hässlichen Fettfleck aus Ihrem Küchenteppich entfernen? Nichts leichter als das! Legen Sie dafür ein Stück Küchenrolle auf den Fettfleck und bügeln Sie vorsichtig darüber. Das Fett wird vom Papier aufgesogen und der Teppich ist wieder schön rein.

Eis

Nein, Eis macht nicht nur Flecken, sondern hilft auch beim Teppich Reinigen! Sicher hatten Sie auch schon einmal das Problem einen Kaugummi in Ihren Teppich eingetreten zu haben. Das ist ärgerlich und sehr schwer wieder gut zu machen, denn die Waschmaschine ist gegen jene Süßigkeit leider machtlos. Nehmen Sie zur Entfernung einen Sack Eis aus dem Gefrierschrank und legen Sie ihn auf den Fleck bis dieser gefroren ist. Natürlich können Sie, wenn der Platz vorhanden ist, den ganzen Teppich einfrieren. Danach lässt sich der Kaugummi ganz leicht vom Stoff kratzen.

Jetzt sind Sie gegen Flecken aller Art auf Ihrem Teppich bestens gewappnet. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Entfernung und freuen uns auf Ihren Besuch bei Teppichdruck Deutschland!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/sebra

Veröffentlicht am

Corporate Design – Von der Fußmatte bis zur Kaffeetasse

Die Corporate Identity, kurz „CI“, fasst alle Merkmale zusammen, die ein Unternehmen ausmachen. Genauer gesagt, sind es jene Einzelheiten, die ein Unternehmen von anderen unterscheidet. Die Corporate Identity kann als ein strategisches Konzept gesehen werden, welches Verhaltensweisen und Normen innerhalb des Unternehmens festlegt. Es wird also ein „Wir-Bewusstsein“ entwickelt. Das Corporate Design ist ein Teil der Corporate Identity und bestimmt wie das Unternehmen nach Innen und Außen erscheint. Dabei ist die Gestaltung, Farbgebung und Schriftart jedes Werbematerials wichtig. Somit ziehen sich diese wie ein roter Faden durch alle Dokumente, Werbeauftritte, Büros und Webseiten des Unternehmens: Von der Fußmatte bis zur Kaffeetasse.

Die Fußmatte als erster Eindruck

Nehmen wir einmal an, Ihr Kunde kennt Ihre Firma nur beim Namen und hat Ihr Logo einmal gesehen. Dank der Webseite ist er mit den Farben Ihres Unternehmens unbewusst vertraut. Demnächst hat der Kunde einen Termin in Ihrem Büro. Sie sitzen in einem großen Gebäude in dem sich mehrere Firmen befinden und wollen Ihrem Kunden sofortige Orientierung garantieren? Legen Sie eine Fußmatte vor Ihr Büro, die in exakt den Farben Ihres Logos bedruckt ist. Der Kunde wird den Weg in Ihr Office sofort finden und Sie an Ihrem Logo erkennen.

Beim Betreten des Büros fällt zuerst dessen Farbgebung und Einrichtung auf. Um das Corporate Design durch das Unternehmen fließen zu lassen, haben Sie Ihre Dekoration, ja gar Ihre Wandfarben, in den Farben Ihres Unternehmenslogos gehalten. Das macht einen tollen Eindruck und sorgt für Wiedererkennungswert. Kugelschreiber, Schreibblock und Kaffeetasse runden das auf sich abgestimmte Gesamtbild geschmackvoll ab.

Aber nicht nur Farben und Formen machen ein Corporate Design aus. Haben Sie einen Slogan oder eine Vision, die Sie Ihrem Kunden zeigen möchten? Schreiben Sie diese doch an Ihre Bürowand, rahmen Sie sie ein, drucken Sie diese auf Ihre Fußmatte oder platzieren Sie sie gezielt in Ihrer Werbung. Sie werden sehen: bald kann sich Ihr Kunde bestens mit Ihren Dienstleistungen identifizieren und erkennt Ihre Marke wieder.
Kommunikation mit rotem Faden

Achten Sie auch bei der E-Mail-Kommunikation, beim Brief-Austausch oder bei der On- und Offline Werbung auf Ihr Corporate Design. Briefköpfe auf Papier und in E-Mails haben immer Ihr Logo und die Farben Ihres Unternehmens aufgedruckt und Flyer, Plakate sowie Visitenkarten glänzen auch im Corporate Design.

Give-Aways sind vor allem auf Firmenveranstaltungen gerne gesehen. Drucken Sie dazu Ihr Logo auf Geschenktüten, auf Taschentücher oder auf Süßigkeiten (Ja, Schokolinsen kann man wirklich schmücken lassen!). Das sorgt nicht nur für staunende Blicke, sondern auch für Gesprächsstoff unter Ihren Kunden. Hierbei gilt: Je verrückter, desto besser! Bleiben Sie jedoch Ihrem Image treu: Als Anwalt bunte Schokolinsen zu bedrucken oder Buttons mit dem Kanzlei-Logo zu verteilen ist kontraproduktiv, es geht immer noch um Ihr Corporate Design.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/PureSolution

Veröffentlicht am

DIY Fußmatte

Fußmatten gehören zum Eingangsbereich fest dazu und unterstreichen die Dekoration am Eingang. Zudem schützen Sie den Innenbereich vor Nässe und Schmutz. Doch welcher Fußabstreifer / Fußabtreter passt am besten vor Ihre Haustür? Haben Sie sich schon einmal den Kopf zerbrochen, wie Sie sich die perfekte Fußmatte basteln können? Probieren Sie’s mit unseren Do-it-Yourself-Tipps, und sollten diese nicht klappen, dann gibt es immer noch die individuell bedruckten Fußabtreter von Teppichdruck Deutschland! Mit ein bisschen Geduld und Fingerspitzengefühl werden Sie bald die Blicke Ihrer neidischen Nachbarn auf sich ziehen.

Lustige Formen für die Füße

Einmal auf einer Wolke spazieren gehen, das wünschen sich viele! Ganz einfach, sagen wir von Teppichdruck Deutschland. Wie? Na mit einer selbstgebastelten Fußmatte in Form einer Wolke. Alles was Sie dazu brauchen ist der passende Stoff, eine scharfe Schere und weiße Farbe. Sollten Sie keinen alten Fußabtreter mehr im Keller oder am Dachboden finden, dann kommen Sie einfach bei Teppichdruck Deutschland vorbei und suchen Sie sich den gewünschten Stoff vor Ort aus. Dieser ist auf Wunsch rutschfest, pflegeleicht und trocknergeeignet, also ideal für die Sauberlaufmatte im Eingangsbereich. Auch die scharfe Schere ist je nach Stoff, wenn nötig, durch ein Teppichmesser zu ersetzen. Für die weiße Farbe ist ein Pinsel von Vorteil und Zeitungspapier als Unterlage zum Schutz Ihres Bodens kann nicht schaden. So, Ärmel hochkrempeln, es kann losgehen!

Schritt 1: Der Konturschnitt

Drehen Sie Ihre alte Fußmatte oder den neuen Stoff von Teppichdruck Deutschland um, sodass Sie die meist schwarze Rückseite vor sich haben. Darauf haben Sie jetzt die Möglichkeit, ein beliebiges Muster oder eine Form zu zeichnen, in diesem Fall eine Wolke. Sobald Sie mit Ihrem Werk zufrieden sind, können Sie dieses anschließend auch gleich ausschneiden. Präzise Schnitte sind hier nicht unbedingt nötig, da der struppige Stoff Ihrer Fußmatte zittrige Hände verzeiht.

Schritt 2: Der Farbkleks

Jetzt kommt die (weiße) Farbe ins Spiel! Betupfen Sie den Rand der Wolke mit weißer Farbe und seien Sie vorsichtig, dass keine Farbe in die Mitte des Teppichs spritzt. Den Rand ruhig großzügig bekleckern, damit dieser schön hervorsticht.

Schritt 3: Enjoy the compliments!

Ihre Fußmatte ist bereit Ihre Gäste zu begrüßen. Einmal vor die Tür gelegt werden Sie bald nette Komplimente dafür kriegen. Je nach Muster bringen Sie Ihre Gäste schon vor der Begrüßung zum Lachen. Wenn Sie dann noch erwähnen, dass sie selbstgemacht ist, ist der Effekt noch größer.

Natürlich müssen Sie nicht unbedingt auf Wolken spazieren gehen. Eine gelb umrandete Sonne, ein silbrig glänzender Mond oder gar ein Katzengesicht eignen sich für geschickte Hände und schicke Eingangsbereiche. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Basteln der eigenen Fußmatte!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Lara Nachtigall

Veröffentlicht am

Der rote Teppich und seine Geschichte

Wer kennt ihn nicht – egal ob die Oscars, die Berlinale oder andere Filmfestspiele: vor der Verleihung der Preise wird der berühmt-berüchtigte rote Teppich ausgerollt. Stars und Sternchen präsentieren sich darauf in feinster Robe und lassen sich von der Presse fotografieren und geben Interviews. Das Eintreffen der Prominenten auf dem Roten Teppich wird auch oft im Fernsehen übertragen. So wichtig scheint das Schaulaufen der Prominenz zu sein.

Doch nicht nur bei berühmten Filmfesten, auch bei kleineren Events wie z.B. der Neueröffnung einer Boutique oder vor dem Beginn einer Messe wird ein Eventteppich ausgerollt. Es ist einfach zum Standard geworden. Viele werden sich sicher schon einmal gefragt haben woher diese Tradition stammt und was eigentlich die Geschichte des roten Teppichs ist. Hier bekommen Sie nun Ihre Antwort und diese ist anders als vielleicht gedacht.

Die alten Griechen und der Rote Teppich

Nein, der rote Teppich ist keine neue Erfindung und auch nicht ein paar Jahrhunderte alt. Seine Geschichte geht Jahrtausende bis ins alte Griechenland zurück. Wer hätte das gedacht? Die erste Erwähnung des roten Teppichs findet in der griechischen Geschichte ,,Agamemnon“ statt. Dieser gewann den trojanischen Krieg. Zur Feier diesen Anlasses rollte seine Frau bei dessen Ankunft einen langen roten Teppich vor dem Palast aus, um Agamemnon gebührend zu empfangen. Dies entwickelte sich zur Tradition und wurde immer wieder für siegreiche Rückkehrer aus dem Krieg angewendet. Außerdem breiteten niedergeschlagene Monarchen ihre roten Mäntel als Zeichen der Unterwürfigkeit gegenüber den Kriegsgewinnern aus. Auch dies ist mehr und mehr zum Brauch geworden und sehr damit zu vergleichen, dass der rote Teppich ausgerollt wird.

Die Tradition mit dem roten Teppich wurde bis heute zahlreiche Male durchgeführt um bestimmte Personen zu ehren und zu feiern. Schließlich wurde diese Gepflogenheit auch von der Musik- und Filmbranche übernommen.

Wieso die Farbe Rot?

Nun kommt bestimmt die Frage auf, wieso man ausgerechnet rote Teppiche und rote Mäntel verwendete und nicht andere Farben, wie z.B. schwarz, blau oder gelb. Das liegt daran, dass Rot damals als die Farbe der Götter galt und somit eine besondere Stellung hatte. Das ist bestimmt ein Grund weshalb die rote Farbe beibehalten wurde, denn Stars werden von Ihren Fans und der Presse auf dem roten Teppich schließlich auch wie Götter angehimmelt. Nicht nur, weil es die Farbe der Götter war, Rot galt zudem als speziell, weil die Herstellung damals aufwendiger Arbeit bedarf. Rot wurde aus dem Farbstoff Purpur gewonnen. Das ist im Drüsensekret der Pupurschnecke enthalten, welche im Meer lebt. Um einen Gramm des Farbstoffes Purpur zu gewinnen, waren 10.000 Schnecken nötig. Der Gewinnungs- sowie Färbeprozess hat zudem auch sehr lange gedauert. Dies waren die Gründe weshalb die Farbe so teuer und das Tragen nur höher gestellten Personen wie Monarchen, Senatoren und Geistlichen vorbehalten war.

Heute ist die Farbe synthetisch sehr leicht herzustellen, sodass ihr keine besondere Bedeutung mehr zugesprochen wird. Der Rote Teppich kann nun überall verwendet werden: Eröffnungen von Gebäuden, Einkaufsläden, Flughäfen, für den Gästeempfang vor Hotels, Messen, Diskotheken und und und.Sollten auch Sie einen roten Eventteppich für Ihre Veranstaltung wünschen, so ist Teppichdruck Deutschland der richtige Ansprechpartner!

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Boca

Veröffentlicht am

Schaufenster dekorieren leicht gemacht

Das Schaufenster ist, von außen aus betrachtet, der wohl wichtigste Teil eines jeden Ladens. Das ist klar, denn schließlich gewinnt die vorbeigehende Person durch das Schaufenster einen ersten Eindruck über Ihr Geschäft und weis somit welche Ware Sie zum Verkauf anbieten. Das Schaufenster sollte deshalb so einladend wie möglich gestaltet werden, um die Menschen dazu zu bringen Ihr Geschäft zu betreten und das Ein oder Andere zu kaufen. Um durch das Schaufenster potenzielle Kunden anzulocken, sollte dieses mit Dekorationsobjekten, Aufklebern, Schaufensterpuppen und dem Besten Ihrer Ware gestaltet werden. Ein toller Dekoration Teppich darf hier ebenfalls nicht fehlen. Ein Teppich ist ein Muss, vor allem, wenn Sie Kleidung oder Schuhe verkaufen. Doch welche Zwecke sollte so ein Teppich im Schaufenster erfüllen? Wo und wie findet man den passenden?

Schaufenster dekorieren – So geht’s

Es ist wichtig, wenn Sie ein Schaufenster dekorieren, dass dieses schick und einladend aussieht. Am wichtigsten ist jedoch, dass der Teppich zum Stil Ihres Ladens passt. Verkaufen Sie überwiegend Sport- und Freizeitbekleidung, so wird ein Teppich im Stil des berühmten roten Teppichs sehr komisch aussehen. Das Gesamtbild wäre dadurch unstimmig und fast schon zerstört. Überlegen Sie sich hierbei ganz genau welche Größen, Farben und Motive am besten mit Ihrem Geschäft und den im Schaufenster präsentierten Stücke zusammenpassen und was den Charakter Ihres Ladens widerspiegelt.
Es ist vorteilhaft, wenn der Teppich richtig auffällig ist. Ein auffallendes Element im Schaufenster zu haben ist besonders wichtig um Blicke einzufangen und somit den ein oder anderen Passanten davon zu überzeugen, dass Ihr Laden unbedingt betreten werden sollte. Wenn Sie Ihr Schaufenster dekorieren, achten Sie vor allem in einer Einkaufsstraße, bei der sich ein Schaufenster an ein anderes reiht, aus der Masse herauszustechen.

Schaufenster dekorieren mit individuell bedruckten Teppichen

Sie wollen Ihr Schaufenster dekorieren und wissen nicht, wo Sie anfangen wollen? Sie haben sich auf eine lange Suche begeben, aber trotzdem nirgends den passenden Teppich für Ihr Schaufenster gefunden? Das ist kein Problem, gestalten Sie Ihren Teppich doch einfach selbst so, wie Sie ihn gern haben möchten. Ja, das geht wirklich! Es bietet sich die Möglichkeit den Dekorationsteppich für Ihr Schaufenster individuell bedrucken zu lassen. Von Farbmustern über bestimmte Motive bis hin zu Fotos sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Heben Sie sich von der Masse mit einem individuell bedruckten Teppich in Ihrem Schaufenster ab. Das Thema Ihres Ladens, sei es nun ein edler Kleiderladen oder ein Sportschuhgeschäft, kann mit einem passend gestalteten Teppich noch mehr zum Ausdruck kommen. Lassen Sie bei der Gestaltung Ihres Wunschteppichs Ihrer Kreativität freien Lauf! Wie wäre es damit einen schönen oder lustigen Spruch auf Ihren Teppich zu drucken? Ihr Laden liegt Ihnen sehr am Herzen? Dann bedrucken Sie Ihren Bodenbelag doch mit Ihrem Logo oder einem Foto von Ihnen und Ihren Mitarbeitern. Sie möchten ein bestimmtes Muster, welches Sie schonmal irgendwo gesehen haben, unbedingt auf dem Teppich Ihres Schaufensters haben? Das alles ist kein Problem! Nutzen Sie doch diese tolle Möglichkeit und personalisieren Sie Ihr Schaufenster! Dieser Service ist z.B. bei uns, Teppichdruck Deutschland, möglich! Wir liefern Ihren Schaufensterteppich deutschlandweit.

Copyright Hinweis: © Fotolia.com/olly

Veröffentlicht am

Tolles Einweihungsgeschenk für Kinder: Ein Spielteppich in 3D-Optik

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Spielteppich aus unserer Kindheit (oder auch der Kindheit unserer Kinder)? Ein richtiger Hit in den 90ern und frühen 2000ern: ein einfacher kleiner Teppich bedruckt mit Häusern, Wiesen und Straßen. Darauf kann man mit kleinen Figuren spielen oder seine Autos fahren lassen. Auch heute findet man so einen besonderen Teppich in fast allen Kindergärten und Kinderzimmern und noch immer erfreuen sich die Kleinen daran. Doch wie alles andere geht auch der Spielteppich mit der Zeit und es hat sich etwas tolles und modernes daraus entwickelt: Ein 3D-Teppich! Damit ist für viel mehr Spaß beim spielen gesorgt.

Einweihungsgeschenk in vielen neuen Designs

3-D Spielteppiche sind, wie der Name schon vermuten lässt, so gestaltet, dass die verschiedenen Motive dreidimensional erscheinen. Schaut man von oben seitlich auf die Matte herab, könnte man meinen, dass sich dort z.B. wirklich eine kleine Stadt befindet. Dies liegt daran, dass die Florhöhe von bestimmten Dingen wie von Büschen oder den Häusern höher als die restliche Florhöhe ist. Dies kann von den Kindern erfühlt werden. Die Zeit als diese Kinderteppiche überwiegend von Jungs bespielt wurden, ist nun vorbei. Es gibt zahlreiche Motive, welche jedes Mädchen ansprechen werden und somit auch sie sehr viel Freude damit haben werden. Großstädte, Tierparks und Strände sind nun vermehrt auf den 3-D Kinderteppich zu finden. Auch Wohnungen und Häuser von innen können auf den Kinderteppich in 3-D Optik bedruckt werden. So bietet der Teppich eine interessante und platzsparende Alternative für ein Puppenhaus.

Die Matten gibt es in den typischen Mädchenfarben rosa und lila! Auch für Jungs gibt es nun viel mehr als eine einfach Landschaft mit Straßen oder einer Stadt: Bauernhöfe, Häfen, Flughäfen und vieles mehr sind auf den Matten zu finden. In der 3-D Optik macht das Spielen auf diesen tollen Plätzen gleich doppelt Spaß. Egal ob im Kinderzimmer oder im Babyzimmer, das Einweihungsgeschenk macht sich überall gut und sind für Kinder jeden Alters bestens geeignet.

Der Spielteppich als Einweihungsgeschenk

Ihr Kind möchte gerne so einen besonderen Teppich geschenkt bekommen? Sie ziehen um? Wie wär’s mit einem Einweihungsgeschenk? So ein besonderer 3-D Kinderteppich eignet sich bestens als Einweihungsgeschenk, denn er ist etwas besonderes und lässt garantiert jedes Kinderherz viel höher schlagen!
Die 3-D Spielteppiche sind in allen Grössen und mit den verschiedensten Drucken erhältlich. Man kann sie in so gut wie allen Spielwarenläden kaufen, in Online-Shops erwerben oder so eine Matte mit einem individuellen Motiv gestalten z.B. bei uns, Teppichdruck Deutschland. So macht das gespannte warten auch noch Spaß. Ihr Kind möchte nicht unbedingt einen Spielteppich in der 3-D Optik? Das ist auch in Ordnung, denn mittlerweile gibt es zahlreiche Matten, welche die schönen neuen Motive auch in der 2-D Version anbieten.
Copyright Hinweis: © Fotolia.com/2mmedia